Starke Partner

Anstehende Veranstaltungen

Zum Saisonauftakt präsentierte sich das neu formierte SVL-Team gegen die Gäste aus Malsch als engagierte Einheit. In der Defensive gelang es oft, die Räume für den Gegner eng zu machen und bei Maxim im Tor war zuverlässig Endstation für die Würfe des Gegners. Im Angriff gelangen immer wieder schöne Anspiele an freie Mitspieler, einzig die Torverwertung war so miserabel, dass es dem SVL nicht gelang, die leichte spielerische Überlegenheit in Tore umzusetzen. Kurz vor der Pause ließ auch die Konzentration in der Abwehr nach, so dass Malsch nach bisher ausgeglichenem Verlauf auf 6:9 vorlegen konnte. Mit Wiederanpfiff folgte die stärkste Phase im SVL-Spiel, innerhalb von 6 Minuten war der Rückstand egalisiert und man konnte mit 10:9 in Führung gehen. Durch gutes Stellungspiel gelangen in der Abwehr zahlreiche Ballgewinne, die aber zu oft zu ungestüm durch Fehlpässe oder Schrittfehler wieder verspielt wurden. Wie schon in der ersten Halbzeit vergaben die Jungs jetzt wieder beste Tormöglichkeiten, sodass die Gäste nach 46 Minuten mit 14:18 Toren in Führung gehen konnten. In den letzten Minuten kam der SVL wieder etwas heran, musste sich am Ende jedoch mit 17:19 geschlagen geben.

Für den SVL spielten: Maxim Ostrowski (Tor), Finn Albrecht (4), Benn Schütte (1), Johannes Klein (7/1), Moritz Krause, Marius Rapp, Luis Keller (3), Ben Lukas Bauer (1), Florian Behrens, Ciarán Mutschler (1