Starke Partner

Anstehende Veranstaltungen

Das erste Auswärtsspiel der Flamingos führte zum Tabellennachbarn nach Mühlburg. Hier hatte man in der letzten abgebrochenen Saison einen letzten, unschönen, Auftritt.

Allein schon die Gedanken daran und die Erinnerung an die verpassten Chancen im ersten Match und die damit zusammenhängende unnötige Niederlage war Motivation genug!

Voll engagiert ging man auch vom Anpfiff an zu Werke. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes spannendes Spiel, in dem man allerdings mit zunehmender Spieldauer durch zu wenig Zielstrebigkeit im Angriff und nachlassende Aggressivität in der Defensive, gepaart mit häufiger werdenden technischen Fehlern, immer mehr ins Hintertreffen geriet. Der 7:9-Rückstand zur Halbzeit spiegelt dann auch nicht die gezeigten Möglichkeiten, aber positiv war bis dahin schon, dass jede körperlich voll dagegenhielt und man von der ersten Minute versuchte, endlich mal schnell umzuschalten!

Die zweite Hälfte startete dann mit einer von Coach Nicole initiierten Umstellung im Angriff, was mit zunehmender Spieldauer auch Wirkung zeigte! Recht zügig konnte man ausgleichen und sogar selbst in Führung gehen (9:10). Selbst ein erneuter 2-Tore-Rückstand (13:11) konnte egalisiert werden. In der Abwehr agierte man nun immer kompakter, ließ nur noch wenige unbedrängte Würfe zu und konnte im Gegenzug im Angriff zumeist nur noch strafwurfreif gestoppt werden. Die Folge war eine 17:14-Führung 3 Minuten vor Ende. Nach dem Anschlusstreffer stellten die Gastgeber auf offene Deckung um und es gelangen noch 3 weitere Treffer der SV Ladies zu einem letztendlich deutlichen, wenn auch auf Grund der ersten Halbzeit zu hohen, 20:16-Erfolg.

Erfreulich war, dass man dieses Mal die Vorgaben versuchte konsequenter umzusetzen und selbst nach Misserfolgen oder dem Rückstand zur Pause den Kopf nicht hängen ließ und sich gegenseitig motivierte! 

So verlief der Einstand von Tanja, die sich wieder den Flamingos angeschlossen hat und mit Manu und Mona das junge Team führen will, auch gleich positiv aus.

Den ersten Erfolg der Saison bejubelten: Tanja Mutschler, Annalena Schumacher – Alina Bär, Alicia Gerth, Luisa Schumacher, Damaris Kuck, Manuela Dittler, Tanja Friesicke, Svenja Uhl, Ramona Haas, Lara Holl, Lena Holl –

Betreuer: Nicole Daub, Kristin Bach, Rolf Benesch 

 

Das nächste Match bestreiten die SVLadies am Sonntag, 07.11.21, um 15.30 Uhr in Knittlingen. Es bleibt zu hoffen, dass die Verletzten und Kranken bis dahin wieder einsatzfähig sind und das Team wieder unterstützen werden!