TB Pforzheim – SVL 22:43 (9:21)

Deutlicher Sieg
 
Eine Woche nach der ersten Saisonniederlage ging es für die SVL-A-Jugend zum bis dato punktlosen Turnerbund nach Pforzheim. Mit nur acht Feldspielern angetreten, war das Zielklar definiert: man wollte dem Gegner von Anfang an durch eine aggressive Abwehr und schnellem Tempospiel keine Chance lassen, ins Spiel zu kommen. Der SVL startete sehr gut ins Spiel. Hinten wurden viele Bälle erobert und im direkten Gegenstoß in einfache Tore umgewandelt. So gelang es unserer A-Jugend, sich Tor um Tor abzusetzen und beim hochverdienten Spielstand von 9:21 wurden die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Halbzeit war der SVL anfangs die spielbestimmende Mannschaft und konnte direkt nach dem Seitenwechsel die Führung über das 9:26 auf 13:38 ausbauen. Im Wissen dieser beruhigenden Führung schaltete man automatisch einen Gang zurück. So kamen die Gastgeber aus Pforzheim in den letzten Spielminuten zu einigen einfachen Toren und konnten das Endergebnis zumindest halbwegs erträglich gestalten. Am Ende des Tages konnte die SVL-A-Jugend mit einem in der Höhe verdienten, nie gefährdeten 22:43 Auswärtssieg die Punkt fünf und sechs einfahren und sich so in der Spitzengruppe der Landesliga festsetzen. Erwähnenswert erfreulich ist auch, dass jeder Feldspieler des SVL in Pforzheim mindestens drei Tore erzielen konnte, was von einem ausgeglichenen Kader zeugt, in dem jeder Akteur seine Akzente zu setzen weiß.
Nächstes Wochenende hat die A-Jugend spielfrei, bevor man am 20.10 auswärts beim starken TSV Rintheim antreten muss. Anpfiff ist dann um 16.00 Uhr in der Sporthalle Rintheim.
 
Gegen Pforzheim spielten: Leo Lohrke (Tor), Jonas Mokrusch (6), Marco Selinger (7), Lennart Ott (4), Jakob Enderle (5), Nico Schmauderer (3), David Knopf (3), Fabian Habitzreither (4), Ruben Fehr (11/1)